Moritzburger Wildgehege (28.10.2014)

Moritzburger Wildgehege – der Park

Ein Ausflug in das Moritzburger Wildgehege ist zu jeder Jahreszeit Interessant. Bei Regen jetzt nicht ganz so, denn dann verstecken sich auch hier die Tiere. Sonnenschein oder Bewölkt. Immer eine schwierige Frage. Schaut man sich die Eule an, sitzt da im Sonnenschein auf eine Parkbank vor Ihrem Käfig. Ja vor dem Käfig. Der Falkner Hans-Peter Schaaf hatte sie nach der Flugshow mal vor dem Käfig frei fliegen lassen. Durch die helle Sonne entstehen sehr harte Schatten. Hier wäre ein leicht Bewölkter Himmel etwas besser.

Die Greifvogel Freiflug Präsentation

Da wir aber schon den Falkner angesprochen haben. Für eine Flugshow ist wieder viel Licht sehr gut, da so kurze Verschlusszeiten möglich sind, ohne unnötig die ISO in die Höhe zu schrauben. Der Weißkopf Seeadler wurde mit ISO 800 und 1/800sek Fotografiert. Die Position des Platzes für die Flugshow ist nicht ganz perfekt. Gerade im Frühjahr und Herbst steht die Sonne etwas tiefer, und man schaut als Zuschauer genau in Richtung Süden der Sonne entgegen.

Das Licht von vorn, also für unsere Darsteller in dem Fall von hinten, kann auch recht schön aussehen. Federn und Schnabel werden von hinten durchleuchtet. In den Harren gibt es ein schönes Streiflicht. Beide Fotos wurden ohne Blitz gemacht. Versteht sich hoffentlich von selber, dass man Tier nicht an blitzt.

Die Wölfe

Ein schönes Motiv sind auch die Wölfe hier. Über einen Hochweg ist der Blick frei auf das Areal. Es ist so Möglich die Wölfe so zu fotografieren, dass weder im Vorder- noch im Hintergrund Zäune das Motiv stören. Der Wolf auf dem ersten Foto steht nicht im Scheinwerferlicht. Ist nur das Licht des Sonnenuntergangs das sich seinen Weg durch die Bäume sucht.

Nicht alle Tier zählen da zu den Fleischfressern. Das Rot- und Dammwild darf auch gefüttert werden. Futter gibt es beim Parkplatzwächter. Tipp früh kommen, dann haben die auch noch Hunger.

Das mit dem Streichelgehege hat wohl noch nicht oder wie auch immer Funktioniert. Die Tiere waren bei den letzten Besuchen wieder von den Besuchern getrennt. Wer an Rehe ganz nah ran will, sollte dem Sonnenlandpark bei Chemnitz mal einen Besuch abstatten. Die Tiere da sind Besucher wohl seit beginn an gewöhnt.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.